Login .....

Ich habe mein Passwort vergessen

Wenn Sie noch nicht Partner von Flying Health sind, wenden Sie sich gerne an partner@flyinghealth.com

BEDINGUNGEN FÜR DIE NUTZUNG DES FLYING HEALTH TRENDREPORTS

  1. Gegenstand und Geltungsbereich dieser Nutzungsbedingungen

Diese Nutzungsbedingungen regeln die Rechte und Pflichten im Zusammenhang mit der Nutzung des Flying Health Trendreports. Der Flying Health Trendreport ist ein Informationstool, das von Flying Health zur Verfügung gestellt wird. Die technische Bereitstellung erfolgt durch die F.H. Incubator GmbH (Flying Health). Die organisatorische Bereitstellung des Zugangs erfolgt unter Vermittlung des Zugangs durch Flying Health oder seine Kooperationspartner. Die inhaltliche Ausgestaltung sowie die redaktionelle Verantwortung liegt bei Flying Health.

  1. Leistungsumfang

(1) Die F.H. Incubator GmbH, Friedrichsstraße 68, 10117 Berlin stellt der bzw. dem Nutzungsberechtigten (Nutzer) einen Zugang zum Trendreport zur Verfügung. Der Link zur Website und das Passwort werden den Nutzern von Flying Health zur Verfügung gestellt.

(2) Die Inhalte des Flying Health Trendreports sind grundsätzlich urheberrechtlich oder anderweitig geschützt. Nutzer können jedoch Graphiken, welche mit einem Download-Button markiert sind, zur eigenen Verwendung herunterladen.

(3) Die Bereitstellung des Zugangs richtet sich nach den jeweiligen technischen und betrieblichen Möglichkeiten. Flying Health behält sich das das Recht vor, den Zugang zum Flying Health Trendreport im Falle notwendiger technischer Reparatur und Wartungsarbeiten ohne vorherige Ankündigung zu ändern, zu beschränken oder einzustellen. Ein Anspruch auf einen funktionsfähigen Zugang und eine jederzeitige Abrufbarkeit des Flying Health Trendreports besteht nicht.

  1. Zugang und Nutzung

(1) Nach erfolgter Prüfung der grundsätzlichen Berechtigung zur Nutzung des Flying Health Trendreports gibt das jeweilige Partnerunternehmen die Kontaktdaten des zukünftigen Nutzers an Flying Health weiter. Die Bereitstellung des Zugangs erfolgt direkt durch Flying Health.

(2) Der Zugang ist nur möglich, nachdem sich der Nutzer ordnungsgemäß registriert und die Geltung dieser Nutzungsbedingungen akzeptiert hat.

(3) Der Zugang zum Flying Health Trendreport ist nur dem Nutzer als alleinigen Zugangsberechtigten vorbehalten.

(4) Die im Zuge der Registrierung erhaltenen Anmeldedaten/Zugangsdaten (wie z.B. Benutzername, Passwort, etc.) sind vom Nutzer geheim zu halten und dürfen unbefugten Dritten nicht zugänglich zu machen.

(5) Sofern Tatsachen vorliegen, die die Annahme begründen, dass unbefugte Dritte von den Zugangsdaten Kenntnis erlangt haben oder erlangen werden, ist der Nutzer verpflichtet, unverzüglich Flying Health darüber zu informieren.

  1. Nutzung der Inhalte

(1) Informationen und Inhalte, die der Nutzer aus der Nutzung des Zugangs erlangt, dürfen ausschließlich für den eigenen und den unternehmensinternen Gebrauch nach Maßgabe von § 4 Abs. 2 verwendet werden. Die Weitergabe von Inhalten aus dem Zugang an Personen außerhalb des Unternehmens des Nutzers ist nicht erlaubt.

(2) Es ist dem Nutzer gestattet, Inhalte an Mitarbeiter des eigenen Unternehmens weiterzuleiten, für die die Inhalte thematisch relevant sind. Es gilt das „Need-to-Know“-Prinzip. Eine Zugänglichmachung im Unternehmen über einen individualisierten Zugang ist nicht erlaubt.

(3) Der Nutzer ist verpflichtet, die Einhaltung der Nutzungsbedingungen und die allein auf den unternehmensinternen Gebrauch gerichtete Nutzung aller Mitarbeiter des Unternehmens sicherzustellen. Darüber hinaus ist der Nutzer verpflichtet, jede Weitergabe mit einem Sperrvermerk, wie zum Beispiel „nur für internen Gebrauch“, zu versehen.

(4) Eine Nutzung und Weitergabe von redaktionellen Inhalten, wie die Artikel aus dem Zugang des Flying Health Trendreports ist für die externe Kommunikation nicht gestattet. Die zum Download verfügbaren Grafiken sind unter Wahrung der Rechte Dritter für die externe Kommunikation nutzbar.

  1. Preise

Der Dienst Flying Health Trendreport wird für den Nutzer im Rahmen des Partnerschaftsvertrages erbracht.

  1. Verfügbarkeit der Leistungen

Da die Leistungen im Rahmen des Partnervertrages mit dem Unternehmen erbracht werden, hat der einzelne Nutzer keinen Anspruch auf Nutzung des Flying Health Trendreports. Der Zugang kann jederzeit ohne Angabe von Gründen eingeschränkt oder eingestellt werden.

  1. Sperrung von Zugängen

Der Zugang kann jederzeit vorübergehend oder dauerhaft gesperrt werden, insbesondere wenn konkrete Anhaltspunkte vorliegen, dass der Nutzer gegen diese Nutzungsbedingungen und/oder geltendes Recht verstößt, verstoßen hat oder wenn wir ein sonstiges berechtigtes Interesse an der Sperrung haben.

  1. Haftungsfreistellung

(1) Der Nutzer ist für alle Handlungen, die im Zusammenhang mit der Nutzung erfolgen, selbst verantwortlich.

(2) Der Nutzer stellt Flying Health von sämtlichen Forderungen, die Dritte gegen uns wegen eines Verstoßes des Nutzers gegen die Nutzungsbedingungen, gesetzliche Vorschriften, gegen Rechte Dritter (insbesondere Persönlichkeits-, Urheber- und Markenrechte) oder gegen vertragliche Pflichten, Zusicherungen oder Garantien geltend machen, einschließlich der Kosten der notwendigen Rechtsverteidigung (Rechtsanwalts- und Gerichtskosten in gesetzlicher Höhe) auf erstes Anfordern frei.

(3) Der Nutzer ist verpflichtet, im Falle der Geltendmachung von Ansprüchen im Sinne von Ziff. 10 Absatz 2 unverzüglich und vollständig bei der Sachverhaltsaufklärung mitzuwirken und Flying Health die hierzu erforderlichen Angaben in geeigneter Weise zugänglich zu machen.

  1. Haftungsbeschränkung

Flying Health haftet nach Maßgabe der gesetzlichen Vorschriften zur Leihe.

  1. Datenschutz

Flying Health verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten nach Maßgabe der separaten Datenschutzerklärung, die Sie hier abrufen können.

  1. Schlussbestimmungen

(1) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland, wobei die Geltung des UN-Kaufrechts ausgeschlossen wird.

(2) Gerichtsstand ist Berlin.

(3) Sollten einzelne Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Die F.H. Incubator GmbH, Friedrichstr. 68, 10117 Berlin (nachfolgend als „Flying Health“ oder „wir“ bezeichnet) betreibt das im Internet unter https://trendreport.flyinghealth.com und den jeweils dazu gehörenden Unterverzeichnissen abrufbare Internetportal (nachfolgend „ flyinghealth.com“). Flying Health möchte Ihnen mit dieser Datenschutzerklärung erläutern, welche Daten in welcher Form verarbeitet werden, wenn Sie flyinghealth.com besuchen oder sich ggf. registrieren und ein Nutzerkonto eröffnen.

  1. Verantwortlicher und Kontaktmöglichkeiten des Datenschutzbeauftragten

Verantwortlicher ist die

F.H. Incubator GmbH
Friedrichstr. 68
10117 Berlin

Vertreten durch:

Dr. med. Markus Müschenich, MPH
Christian Lautner

E-Mail:

info@flyinghealth.com

Telefon:

+49 30 22 05 60 20

Unser Datenschutzbeauftragter ist erreichbar unter:

Adresse:
ClixOn | Datenschutz
Oranienburger Str. 70
10117 Berlin

E-Mail: datenschutz@flyinghealth.com

Website: www.clixon-datenschutz.de

  1. Allgemeines zum Datenschutz

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Darum verarbeiten wir diese ausschließlich im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (kurz DSGVO) und anderen nationalen Datenschutzgesetzen. Dies ist zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website erforderlich. Außerdem können wir Ihnen so unsere Inhalte und Leistungen ermöglichen.

Eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten geschieht grundsätzlich nur, soweit Sie dazu Ihre Einwilligung gegeben haben. Eine Ausnahme dazu ist nur gegeben, wenn aus tatsächlichen Gründen keine Einwilligung eingeholt werden kann und gesetzliche Vorschriften eine Datenverarbeitung gestatten.

Die Datenverarbeitung erfolgt nur, soweit sie rechtmäßig ist. Rechtmäßigkeit liegt vor, wenn mindestens eine in Art. 6 Abs. 1 DSGVO genannte Bedingung erfüllt ist. Wir löschen Ihre Daten, sobald der Zweck der Speicherung entfällt oder eine durch gesetzliche Vorschriften vorgeschriebene Frist (in der Regel 7 Tage) abgelaufen ist. Sie haben jederzeit die Möglichkeit einer Datenverarbeitung mit Wirkung für die Zukunft zu widersprechen. Dazu senden Sie uns bitte eine schriftliche Erklärung des Widerrufs über den Postweg oder als Email zu.

  1. Bereitstellung der Webseite

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log Files, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

Diese Daten sind nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Wir behalten uns vor, diese Daten nachträglich zu prüfen, wenn uns konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden. Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

  1. Registrierung

Zur Nutzung dieser Webseite ist eine Registrierung durch den Verantwortlichen erforderlich. Hierzu werden Ihre Daten an uns übermittelt, um Ihnen einen Zugang zum Flying Health Trendreport bereitstellen zu können. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt. Folgende Daten werden im Rahmen des Registrierungsprozesses erhoben:

- Anrede: Herr/Frau
- Titel wenn vorhanden: Dr./Prof. Dr. etc.
- Vorname
- Nachname
- Email

Die Registrierung fußt auf Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Eine Registrierung des Nutzers ist für das Bereithalten bestimmter Inhalte und Leistungen auf unserer Website erforderlich. Als Nutzer haben sie jederzeit die Möglichkeit, die Registrierung aufzulösen. Die über Sie gespeicherten Daten können Sie jederzeit abändern lassen. Ihre Daten werden so lange gespeichert, wie Sie sich zur Nutzung des Flying Health Trendreports entscheiden. Sie werden gelöscht, sobald Sie den Flying Health Trendreport verlassen oder Sie uns mit der Löschung beauftragen. Bitte beachten Sie, dass Sie dann nicht mehr in der Lage sind, den Flying Health Trendreport zu nutzen.

  1. Cookies

Wir verwenden auf unserer Website so genannte „Cookies“. Dabei handelt es sich um Textdateien, die auf ihrem Endgerät abgelegt werden. Einige der von uns verwendeten Cookies, sogenannte Sitzungs-Cookies, werden direkt wieder gelöscht, wenn Sie Ihren Browser schließen, also die Sitzung beenden. Andere Cookies werden weiterhin auf Ihrem Endgerät gespeichert und ermöglichen uns und unseren Drittanbietern (siehe 5.2.) Ihren Browser beim nächsten Besuch unserer Website wieder zu erkennen (persistente Cookies). Gesetzte Cookies werden im individuellen Umfang verarbeitet und erheben Daten wie Browser- und Standortdaten sowie IP-Adresswerte. Persistente Cookies werden automatisch nach einer vorgeschriebenen Dauer gelöscht.

Cookies dienen dazu, Ihren Besuch auf unserer Website attraktiv zu gestalten, und um die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen. Sofern die von uns gesetzten Cookies personenbezogene Daten verarbeiten, erfolgt die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO entweder zu Vertragszwecken oder gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zur Wahrung unserer berechtigten Interessen einer benutzerfreundlichen Website rechtmäßig.

  1. Google Analytics

Wir benutzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. ( https://www.google.de/intl/de/about/ ) (1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA; im Folgenden „Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf dem Endgerät der Nutzer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen wie:

  1. Browser-Typ/-Version,

  2. Verwendetets Betriebssystem,

  3. Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite),

  4. Hostname des zugreifenden Rechners (IP-Adresse),

  5. Uhrzeit der Serveranfrage

werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite, wird die IP-Adresse der Nutzer von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um die Nutzung der Website durch die Nutzer auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Die Nutzer können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern. Dieses Angebot weist die Nutzer jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Die Nutzer können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de .

Alternativ zum Browser-Add-On oder innerhalb von Browsern auf mobilen Geräten, klicken Sie bitte diesen Link, um die Erfassung durch Google Analytics innerhalb dieser Website zukünftig zu verhindern. Dabei wird ein Opt-Out-Cookie auf Ihrem Gerät abgelegt. Löschen Sie Ihre Cookies, müssen Sie diesen Link erneut klicken. Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz sind unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. https://www.google.de/intl/de/policies/ zu finden. Dieses Angebot benutzt Google Analytics zudem dazu, Daten aus AdWords und dem Double-Click-Cookie zu statistischen Zwecken auszuwerten. Sollten Nutzer dies nicht wünschen, können sie dies über den Anzeigenvorgaben-Manager ( http://www.google.com/settings/ads/onweb/?hl=de ) deaktivieren.

  1. Betroffenenrechte

Das geltende Datenschutzrecht gewährt Nutzern als betroffene Person gegenüber dem Verantwortlichen hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten umfassende Betroffenenrechte (Auskunfts- und Interventionsrechte):

Recht auf Bestätigung, Art. 15 Abs. 1 Satz 1 DSGVO

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden.

Recht auf Auskunft, Art. 15 Abs. 1 Satz 2 DSGVO

Werden personenbezogene Daten der betroffenen Person verarbeitet, so hat die das Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf folgende Informationen:

  1. die Verarbeitungszwecke;

  2. die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;

  3. die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen;

  4. falls möglich die geplante Dauer, die für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;

  5. das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

  6. das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

  7. wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten;

  8. das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Absätze 1 und 4 und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Recht auf Berichtigung und Vervollständigung, Art. 16 DSGVO:

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen.

Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung hat die betroffene Person das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

Recht auf Löschung (Recht auf Vergessen werden), Art. 17 DSGVO

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  1. Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

  2. Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

  3. Die betroffene Person legt gemäß Artikel 21 Absatz 1 Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Artikel 21 Absatz 2

  4. Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

  5. Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

  6. Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

  7. Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Artikel 8 Absatz 1 erhoben.

Das eben Genannte gilt allerdings nicht, soweit die Verarbeitung zu rechtlichen Zwecken geschieht.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Art. 18 DSGVO:

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

  1. die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von der betroffenen Person bestritten wird, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen,

  2. die Verarbeitung unrechtmäßig ist und die betroffene Person die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnt und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt;

  3. der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, die betroffene Person sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt, oder

  4. die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Artikel 21 Absatz 1 eingelegt hat, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

Wurde die Verarbeitung demnach eingeschränkt, so dürfen diese personenbezogenen Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Einwilligung der betroffenen Person oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Eine betroffene Person, die eine Einschränkung der Verarbeitung erwirkt hat, wird von dem Verantwortlichen unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

Recht auf Datenübertragbarkeit, Art. 20 DSGVO

Die betroffene Person hat das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie einem Verantwortlichen bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und sie hat das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern:

  1. die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a oder auf einem Vertrag gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b beruht und

  2. die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit hat die betroffene Person das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.

Recht auf Widerspruch, Art. 21 DSGVO:

Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund Art. 6 Abs. 1 lit. e) und f) erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Recht auf Widerruf der erteilten Einwilligung, Art. 7 Abs. 3 DSGVO:

Die betroffene Person hat das Recht, ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Die betroffene Person wird vor Abgabe der Einwilligung hiervon in Kenntnis gesetzt. Der Widerruf der Einwilligung muss so einfach wie die Erteilung der Einwilligung sein.

Recht auf Beschwerde, Art. 77 Abs. 1 DSGVO

Jede betroffene Person hat unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres gewöhnlichen Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn die betroffene Person der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen diese Verordnung verstößt.

  1. Anmerkungen und Fragen

Wir treffen alle erdenklichen Vorkehrungen zum Schutz und zur Sicherheit Ihrer Daten. Ihre Fragen und Kommentare zum Datenschutz sind uns willkommen, schreiben Sie einfach eine Mail an datenschutz@flyinghealth.com .